Vista und MAC haben ihren eigenen 3D Desktop

Moderator: tux-fan

Vista und MAC haben ihren eigenen 3D Desktop

Beitragvon mrgreen » 03.10.2006 05:21

......wie ihr hier sehen könnt....

XGL für Windows Vista und MAC
Bild
mrgreen
V.I.P.
 

Beitragvon 4c!d r4!n » 05.10.2006 19:24

kann man so net sagen....also xgl würd ichs net nennen. :)
bei win heißts aero und bei apple quarz. aber aero kann man eh vergessn. wenn dann apple. die solln ja ach so toll sein. hab aber bisher noch nie einen live gesehen, geschweige denn irgendwelches quarz-zeug. aber apple mag ich eh net....so snobbistisch :O
aiglx für linux ist eh die zukunft. ist ja auch schon im x-server. da werden im moment ja noch einige plugins gecodet, gibt ja bereits viele neue, die aber nicht ins offizielle compiz reinkommen (deswegen wurde ja jetz auch ein fork gegründet). da sind schon so sachen dabei, wenn man bei einem fenster aufs x klickt (also schliessen), dann explodiert das fenster....
und kde 4 wird auch auf win und apple laufen. was ich nicht sonderlich gut finde. da werden dann wieder die leute kommen und labbern, linux is scheisse, geht eh nix und sich dann kde installieren, weil sie klickibunti haben wolln und sonst nix raffen...
schrecklich :O

grüße joni
Benutzeravatar
4c!d r4!n
Ubuntu/Debian Experte
 
Beiträge: 290
Themen: 20
Registriert: 29.07.2006 10:57
Wohnort: bawü

Beitragvon C0d3ma5t3r SK11 » 05.10.2006 20:28

Man sehen diese Styles geil aus.
Bestimmt die totale Leistungsverschwendung.

Mfg.
"Wenn der Staat Pleite macht, geht natürlich nicht der Staat Pleite sondern seine Bürger."
Carl Fürstenberg,
deutscher Bankier
(1850-1933)
Benutzeravatar
C0d3ma5t3r SK11
Gaming Experte
 
Beiträge: 3298
Themen: 216
Registriert: 01.08.2006 02:16
Wohnort: 193.232

Beitragvon 4c!d r4!n » 05.10.2006 21:00

naja, also die effekte werden von der grafikkarte berechnet. die langweilt sich sowieso, wenn sie nur im idel vor sich hinläuft. also eigentlich eine gute sache, die gpu für sowas zu benutzten.
zumindest xgl brauch nur knapp 20mb ram mehr, aber dafür gibts einen viiel flüssigeren workflow.
Benutzeravatar
4c!d r4!n
Ubuntu/Debian Experte
 
Beiträge: 290
Themen: 20
Registriert: 29.07.2006 10:57
Wohnort: bawü

Beitragvon mrgreen » 06.10.2006 01:14

aiglx für linux ist eh die zukunft.
haha hast du auch heute das Linux Magazin gelesen? Da stehst drin. 70 Leute sind offiziell mit dem Compiz Projekt zu gange. Da kommen echt noch krasse Sachen. Da ist die "olle 3D Würfel" nur der Anfang.

naja, also die effekte werden von der grafikkarte berechnet. die langweilt sich sowieso, wenn sie nur im idel vor sich hinläuft. also eigentlich eine gute sache, die gpu für sowas zu benutzten.
zumindest xgl brauch nur knapp 20mb ram mehr, aber dafür gibts einen viiel flüssigeren workflow.


bei einem gebe ich dir recht. die GPU hat echt nix zu tun beim Linux Desktop/Windows Desktop. Da ist das eine ganz nette Spielerei für zwischendurch. :)

aber andererseits verbraucht XGL bei mir im Idle nur 2% CPU Last / 5 % RAM.
und wenn ich mit XGL arbeite (Effekte anzeigen lasse) sind es10 % der CPU Last und 5 % RAM,.....

allerdings habe ich 2048 RAM und das sind dann bei mir rechnerisch 103 MB RAM. doch nicht so wenig :shock:
Bild
mrgreen
V.I.P.
 

Beitragvon 4c!d r4!n » 11.10.2006 19:39

egal, win xp brauch ja im idle bereits 370mb ram. und dann pro explorerfenster 5mb dazu.....dann firefox (40mb)......ohje^^
und dann noch spielen wollen....
Benutzeravatar
4c!d r4!n
Ubuntu/Debian Experte
 
Beiträge: 290
Themen: 20
Registriert: 29.07.2006 10:57
Wohnort: bawü

Beitragvon mrgreen » 11.10.2006 23:36

Hehe, Vista mit Crysis (Game).

Die Empfehlung : 4 GB Ram und ein DualCore 2Ghz, hehe.

Mal gucken ob Cedega unter Mandriva läuft :)
Bild
mrgreen
V.I.P.
 

Beitragvon 4c!d r4!n » 12.10.2006 15:22

totaler schwachsinn.
cedage soll auch nicht sooo toll sein, hab ich gelesen. mittlerweile wird ja in wine gerade wieder sehr dx 9 verbessert, d.h. somit steigen die wahrscheinlichkeiten, das spiele (besser) laufen. cedega hat sich mal, als wine noch unter anderer lizenz stand, den winecode genommen und ein eigenes projekt draus gemacht. sie ham allerdings versprochen, dass code in wine zurückfließen würde. bis heute ist da noch nix drauß geworden. ziemlich assozial sowas...
cross over-office soll ja jetz auch spiele wie hl2 und wow zum laufen bringen... gibts momentan aber soweit ich wieß nur ne beta. musst mal abwarten. ansonsten die mandriva version mit cedega kaufen^^
Benutzeravatar
4c!d r4!n
Ubuntu/Debian Experte
 
Beiträge: 290
Themen: 20
Registriert: 29.07.2006 10:57
Wohnort: bawü

Beitragvon mrgreen » 12.10.2006 21:50

Das werde ich vielleicht auch :)

Also ich hab gestern Mandriva PowerPack 2007 i586 installiert und wunderte mich das Flat Out 1 Werbung beim installieren gemacht wurde.
Ich dacht mir nur warum.

Dann bin ich nochmal auf die Mandriva Seite und hab die neuerungen in der Version gelesen.

Also Cedega ist als Vollversion mit 1 Monat Support DABEI und um uns das Maul wässerig zu machen haben sie Flat Out 1 gleich mal mitgeliefert.

Läuft reibungslos mit meinem Saitek P2500 Gamepad :) :)

SOFORT habe ich die Battlefield 2 DVD rausgeholt und drauf geklatscht. Hehe, geht auch !!! Aber die Installation des Spieles war zu kotzen lahmarschig.

Der Patch 1.4 (531 MB) des Spiels hat fast ne 3/4 Stunde gedauert. Egal es läuft ohne "Cedega-Timedemo" alle paar Sekunden.

ABSOLUT erstaunt war ich von der kompletten Hardwareinstallation/konfiguration. War richtig langweilig, nix mehr zu konfigurieren da. Alles

wurde vom System erkannt und eingerichtet. XGL war nach der Installation sofort verfügbar.

Dann habe ich mir ein paar Onlineupdates gezogen - Neustart gemacht - Kein Spiel lief mehr, weil die 3D Erkennung zwar da war aber der Open GL Modus nicht

(laut Cedega Selbsttest) komisch XGL lief aber trotzdem reibungslos und das braucht ja nun mal OpenGL.

Also es gibt da noch kleine Verbesserungen mit Cedega nachzuholen.

Ansonnsten wurden zumindest alle Bugs behoben, die ich bei der jetzigen Beta 3 Version, die hier noch läuft, noch da sind.

Was Cedega auch immer für ne Firmenpolitik verfolgt is mir Latte, solange ich nix dafür zahle.

Denn die wollten ja bisher immer 40 € für ihr Programm haben, welche ich keineswegs bereit war zu investieren. Na ja jetzt ist es ja umsonst dabei. :)

Wenn ich Mandriva 2007 kaufe dann nur wenn das Zocken 100%ig klappt. Das muß ich noch ausgiebig testen/ausprobieren.

Hab mir heute die 64bit Edition davon gesaugt und werd die mal checken. ;)

Bild

Bild
Bild
mrgreen
V.I.P.
 

Beitragvon 4c!d r4!n » 13.10.2006 12:37

das einzig gute ist ja, das du selbst nachdem dein abo abgelaufen ist, cedega in der version, in der du sie als letztes geupdatest hast, unbegrenzt lange behalten darfst. deswegen sind auch 3 monate "pflicht".
mfg joni
Benutzeravatar
4c!d r4!n
Ubuntu/Debian Experte
 
Beiträge: 290
Themen: 20
Registriert: 29.07.2006 10:57
Wohnort: bawü

Nächste


Zurück zu Betriebssysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast